Vortrag bei Creative Mornings: Radikalität und Sprache

Lisa Kunst vom Creative Mornings Foto: Screenshot Youtube

Ob Corona, Klima oder Flüchtlinge – die Art, wie wir über diese Themen sprechen, ist so radikal wie nie. Wir leben in in Zeiten kräftigster Zuspitzung. Alles ist schwarz ODER weiß, aber meistens mindestens dunkelgrau. Man könnte meinen, die Welt stünde kurz vor dem Untergang. Zwischentöne, Schattierungen, um in der Farbwelt zu bleiben – nein. Und auch unsere Sprache ist geprägt von Zuspitzung, Radikalität.

Hilft diese Radikalität, um etwas zu bewirken oder bewirkt diese Form der Kommunikation nicht sogar das Gegenteil? Welche Rolle spielen dabei klassische und soziale Medien? Welche Form von Storytelling wäre hilfreicher? Darüber hat Franziska Bluhm am 22. Januar 2021 bei „Creative Mornings“ in Düsseldorf gesprochen – virtuell aufgrund der aktuellen Lage. Hier geht’s zum Vortrag.

Creative Mornings ist ein Netzwerkformat der Kreativ-Community, 2008 in New York gegründet und mittlerweile auf der gesamten Welt etabliert. Das eigentliche Konzept: Frühstück an einem Freitagmorgen verbunden mit einem kurzen Impuls im Rahmen eines Vortrags. Hier geht’s zur Übersicht der Vorträge der Düsseldorfer Community.

Kontakt aufnehmen? Hier entlang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert